Die Meilensteine in der Geschichte unseres Unternehmens

2014

  • Eröffnung der ‚Roland Dental Academy‘ in der deutschen Stadt Willich, wo regelmäßig Schulungen und Kurse stattfinden. Die vollständigen Arbeitsabläufe in der digitalen Zahnheilkunde werden dort demonstriert.
  • Einführung des VersaEXPRESS RF-640, eines schnellen, zuverlässigen und bezahlbaren Vierfarbendruckers.
  • Umzug in ein neues Gebäude im belgischen Ort Geel mit einer inspirierenden Ausstellungshalle und modernen Büroräumen.

 

2013

machines-2013.jpg

  • Roland DG präsentiert seinen bisher schnellsten Drucker, den SOLJET PRO4 XF-640 mit ECO-SOL MAX2-Tinten in vier Farben.
  • Einführung des VersaUV LEF-20 Flachbett-UV-Druckers. Dieses Gerät druckt auf jedes Substrat bis 100 mm Höhe und macht aus alltäglichen Dingen besonders nutzbringende personalisierte Gegenstände.
  • Die kleine Fräsmaschine für Zahntechniker, die DWX-4, kommt auf den Markt: das ideale Gerät für die Herstellung von Kronen und Brücken aus Wachs, PMMA und Zirkonium. Die DWX-4 wurde für zahntechnische Labore entwickelt, die ihre Produkte künftig digital herstellen möchten.
  • Der bestverkaufte Drucker der Welt für langlebige Grafiken wird noch besser. Roland DG stellt die nächste Generation der VersaCAMM-Geräte vor: die Drucker/Schneideplotter der VS-i-Produktreihe.
  • Der Belgier Yannig Van de Wouwer, der bei der anerkannten Roland-Vertriebsfirma Pantoon arbeitet, wird zum besten Wartungstechniker der Welt ernannt. Daniel Thätner von der deutschen Vertriebsfirma Technoplot wird Dritter.

 

2012

  • Roland DG lance son imprimante de référence. L'imprimante/découpeuse SOLJET PRO4 XR-640 fonctionne avec la version améliorée de l'encre ECO-SOL MAX2 qui est désormais également disponible dans une nouvelle couleur : le noir clair.
  • Les Roland Creative Awards sont attribués. Quelque 1100 inscriptions affluent parmi les clients de Roland, de 123 pays et 14 régions. L'allemand Racespirit GmbH et le néerlandais PK Plus sont les gagnants de leur région. Ils participent à un événement exceptionnel à l'occasion du trentième anniversaire de Roland au Japon, où ils concourent face aux autres finalistes régionaux. Un projet 3D chinois est élu gagnant international.
  • Roland DG lance l'imprimante quatre couleurs de 64 pouces (162,5 cm) de largeur, la VersaArt RE-640, conçue spécialement pour obtenir d'excellents résultats à haute vitesse.
  • L'imprimante à impact MPX-90M fait son entrée sur le marché pour permettre aux professionnels du secteur médical de marquer leurs instruments chirurgicaux.

 

2011

machines-2011.jpg

  • Roland DG bringt seinen bisher kleinsten Drucker/Schneideplotter heraus: den 51 cm breiten VersaSTUDIO BN-20. Er wird sofort ein Erfolg.
  • Roland DG präsentiert den VersaUV LEF-12, seinen ersten UV-LED-Flachbettdrucker, der auf Gegenstände mit einer maximalen Höhe von 100 mm drucken kann.
  • Roland präsentiert seinen Hybrid-UV-Drucker: den VersaUV LEJ-640. Dieses Gerät kann auf Substrate mit bis zu 13 mm Dicke drucken.
  • Zu Ehren des 30. Geburtstags des Unternehmens ruft Roland DG den Creative Awards-Wettbewerb ins Leben. Das Ziel besteht darin, Roland-Kunden in aller Welt zu belohnen.
  • Nachdem Roland DG im Jahr 2010 die erste Fräsmaschine für den Dentalsektor eingeführt hatte, bringt das Unternehmen die schnellere DWX-50 auf den Markt.
  • Einführung der iModela: eine kleine Fräsmaschine für den Hobby- und Bastelmarkt.

 

2010

  • Roland kündigt seinen bisher größten und leistungsstärksten Schneideplotter an: den GX-640.
  • VersaUV ruft die Presse erneut auf den Plan: erst mit dem neuen LEC-540 und anschließend mit dem Gewinn des prestigeträchtigen Labels ‚Industry Global Award‘ für neue Innovationen.
  • Rolands bisher leistungsstärkste und vielseitigste VersaCAMM-Drucker/Schneideplotter-Produktreihe, die VS-Reihe, wird sofort zum Bestseller.
  • Die DWX-30, Rolands erste Fräsmaschine für den Zahnheilkundesektor, erscheint auf dem Markt.
  • Die dritte Metalldrucker-Generation MPX-90 wird präsentiert.
  • Die besonders vielseitige Graviermaschine EGX-30A kommt auf den Markt und zeigt die höchsten Produktionsgeschwindigkeiten in ihrer Klasse.
  • Die deutsche Zweigstelle in Willich heißt künftig ‚Roland DG Deutschland GmbH‘.

 

2009

highlights-2009.jpg

  • Roland ECO-SOL MAX-Tinte in Metallic-Silber wird mit dem begehrten Titel ‚DPI-Produkt des Jahres 2009’ ausgezeichnet.
  • Präsentation der VersaCAMM SPi-Produktreihe.
  • Einführung des VersaUV LEC-330, der schnelleren und effizienteren Version des preisgekrönten LEC-300.
  • Einführung des SOLJET PRO III XC-540MT, des weltweit ersten Tintenstrahldruckers mit Metallic-Tinte.
  • Unser ‚Creative Center‘ öffnet seine Türen in Willich bei Düsseldorf. Es ist eine inspirierende Präsentation schöner, klassischer und inspirierender Anwendungen, die durch die verschiedenen Produkte von Roland ermöglicht wird.

 

Übersicht über frühere Jahre:

  • 2008: Präsentation des LEC-300, des weltweiten ersten kombinierten LED-UV-Druckers/Schneideplotters.
  • 2007: Die Drucker mit Schneidefunktion der VersaCAMM VP-Produktreihe und der MPX-80-Metaldrucker kommen auf den Markt.
  • 2006: Der AdvancedJet AJ-1000, ein 104“ breiter Tintenstrahldrucker, und der SOLJET PRO III V XC-540 Drucker/Schneideplotter kommen auf den Markt. Weitere Markteinführungen: die STIKA-Produktreihe mit kompakten Vinylschneidegeräten, die CAMM-1 PRO-Reihe professioneller Vinylschneideplotter und die MODELA PRO II MDX-540-Fräsmaschine. Präsentation des Hi-Fi EXPRESS FP-740-Tintenstrahldruckers mit Sublimationstinte.
  • 2005: Einführung der V-Technologie mit einer Reihe leistungsstarker Drucker: der SC-545EX Drucker/Schneideplotter, die Drucker SJ-645EX und SJ-745EX und der SJ-1045 Großformatdrucker. Außerdem werden ein neuer VersaCAMM mit 30“ und die ersten weißen eco-Lösemitteltinten in diesem Sektor präsentiert. Auch ECO-SOL MAX kommt auf den Markt und ist ein großer Schritt im Bereich Tintentechnologie. 2005 werden ferner präsentiert: die MDX-40-Fräsmaschine für Rapid Prototyping, die JWX-10 für die Herstellung von Modellen für Juwelen und der CAMM-1 Servo GX-24, der bisher schnellste und präziseste Vinylschneider von Roland.
  • 2004: Roland DG betritt den Markt für Großformatdrucken mit dem 2,60 m breiten SOLJET SJ-1000EX. Weitere Neuheiten: ein neuer VersaCAMM, der SP-540V, der LPX-1200 3D-Scanner, der MPX-60 Foto-Impaktdrucker und die RX-50 Graviermaschine mit Spiralwelle. Roland DG Benelux eröffnet auch eine Verkaufsstelle in der deutschen Stadt Willich, um die zunehmende Zahl deutscher Händler und Endgebraucher effektiv bedienen zu können.
  • 2003: Einführung des VersaCAMM SP-300, des preiswertesten kombinierten Druckers/Schneideplotters in diesem Sektor, und der Eco-Sol-Tinte, einer revolutionären, milden Lösemitteltinte für VersaCAMM- und SOLJET-Drucker.
  • 2002: Roland präsentiert die SOLJET PRO II-Produktreihe – eine vollständig neue Reihe, die aus fünf leistungsstarken Tintenstrahldruckern und Druckern/Schneideplottern besteht. Das Unternehmen ist fortan auch an der Tokyo Stock Exchange First Section notiert.
  • 2001: Fünf innovative Produkte kommen auf den Markt: der SOLJET, der weltweit preiswerteste Drucker/Schneideplotter mit Lösemitteltinte; der ColorCAMM PC-12, der weltweit erste Desktop-Drucker/Schneideplotter mit Walzenvorschub; der LPX-250, der preiswerteste Laserscanner der Branche; CX PRO Vinyl-Schneideplotter mit neuester Technologie und die Graviermaschinen der EGX-Produktreihe, die seinerzeit kosteneffizientesten automatischen Graviermaschinen.
  • 2000: Drei bahnbrechende Produkte kommen auf den Markt: der weltweit erste Foto-Metalldrucker, der MPX-50; der weltweit erste Achtfarben-Tintenstrahldrucker mit variabler Tropfentechnologie, der Hi-Fi JET PRO und die MDX-Fräsmaschinen, um schnell eigene Prototypen herstellen zu können. Das Unternehmen wird auch an der Tokyo Stock Exchange Second Section notiert und beginnt mit Digital YATAI (dem digitalisierten Produktionsprozess).
  • 1998: Der weltweit erste Großformat-Tintenstrahldrucker mit Pigmenttinte kommt auf den Markt: der Hi-Fi JET.
  • 1997: Die ColorCAMM PRO-Familie großformatiger thermischer Drucker/Schneideplotter kommt gemeinsam mit dem PIX-3 3D-Scanner auf den Markt.
  • 1996: Präsentation des weltweit ersten Großformat-Tintenstrahldruckers/Schneideplotters (CAMMJET) und des weltweit ersten Plotters für Gravierarbeiten, Penplotting und das Schneiden von Vinyl (CS-20).
  • 1995: Das weltweit erste Druck-/Schneidegerät für Vinyl wird präsentiert: das ColorCAMM PNC-5000.
  • 1993: Das preiswerte Vinylgerät PNC-900 wird präsentiert.
  • 1988: Präsentation des weltweiten ersten Vinyl-Schneideplotters/Penplotters CAMM-1.
  • 1987: Roland präsentiert seine erste CAMM-2-Graviermaschine, die PNC-2000.
  • 1986: Die PNC-3000, die weltweit erste CNC-Fräsmaschine, kommt als Desktopversion auf den Markt.
  • 1985: Roland DG verlegt seinen Hauptsitz nach Hamamatsu im Bezirk Shizuoka. Der DPX-2000, ein Plotter im A2-Format, wird präsentiert. Das Tochterunternehmen in Belgien (Oevel) wird eröffnet.
  • 1983: Das Unternehmen ändert seinen Handelsnamen in Roland DG Corporation (DG steht für Digital Group) und bringt den ersten Plotter im A3-Format auf den Markt: den DXY-800.
  • 1982: AMDEK bringt CMU-800 Computermusik in den Handel und stellt den DXY-100 vor, den ersten Penplotter des Betriebs für den CAD/CAM-Markt.
  • 1981: Die AMDEK Corporation, ein Tochterunternehmen der Roland Corporation, wird in Osaka gegründet. Das Unternehmen produziert digitale Peripheriegeräte, mit denen Musik gemacht werden kann, und vertreibt elektronische Teile für Musikinstrumente.