Fotos drucken auf Metall

Tipps für das „Drucken“ von Fotos auf Metall mit einem MPX-Impact-Drucker

Der MPX-90 „hämmert“ Logos, Texte und Fotos mit einem Gravierstift in Metallgegenstände. Mit diesem Gerät können Sie auf Metallstiften, Typenschildern und Besteck permanente Inschriften anbringen. Um wirklich fantastische Ergebnisse zu erzielen, sind beim Drucken von Fotos einige einfache Tipps zu berücksichtigen.

Wenn Sie diese Anleitungen befolgen, finden Sie direkt die idealen Einstellungen, um mit den MPX-Metalldruckern Fotos auf Ihre Materialien zu drucken.


1) Öffnen Sie das Foto mit „MetazaStudio“ und rufen Sie die Druckvorschau auf

  • Wählen Sie als Vorschaufarbe „User defined“.
  • Wählen Sie die Farben Schwarz und Weiß.


2) Für unsere Edelstahlanhänger verwenden wir folgende Einstellungen:

  • Speed (24mm/s): mit der (geringen) Druckgeschwindigkeit von 24mm/s wird das beste Ergebnis erzielt. Eine höhere Geschwindigkeit kann zu Streifenbildung im Objekt führen.
  • Minimum impact (180~200): Die Idealeinstellungen finden Sie in Punkt 3.
  • Maximum impact (320~340): Die Idealeinstellungen finden Sie ebenfalls unter Punkt 3.
  • Output resolution (529dpi): Hiermit wählen Sie die Auflösung (Anzahl Punkte je Zoll). „529dpi“ entspricht der höchsten Auflösung, mit welcher der MPX-90 Fotos drucken kann.
  • Drafting (ON): Bewirkt eine schnellere Ausgabe von Fotos, weil sie auf 1-Punkt-Intervalle reduziert werden. Sehr kleiner Text oder Linien sehen dann aber eventuell etwas zu grob aus. Dann müssen Sie „Drafting“ deaktivieren.

 

3) Sobald das Foto auf dem Schmuckanhänger fertig ist, können Sie es mit der Vorschau auf dem Bildschirm vergleichen.

3.2.jpg

Einfluss von „Minimum impact“:

Der optimale Wert für den minimalen Anschlag muss anhand der dunkelgrauen und schwarzen Partien beurteilt werden:

  • Wenn keine Details sichtbar sind bzw. wenn die dunkelgrauen Partien nichts enthalten (siehe den orangenen Kasten), erhöhen Sie bitte den minimalen Anschlag.
  • Wenn der MPX-90 auch in den schwarzen Gebieten Punkte gedruckt hat (siehe den blauen Kasten), verwenden Sie für den minimalen Anschlag bitte einen niedrigeren Wert.

 

Einfluss von „Maximum impact“:

Der optimale Wert für den maximale Anschlag muss anhand der weißen/hellen Partien beurteilt werden:

  • Wenn die weißen Gebiete (siehe den rosa Kasten) zu hell sind, verringern Sie bitte den maximalen Anschlagwert.
  • Wenn die weißen Gebiete zu dunkel sind, muss der maximale Anschlagwert erhöht werden.


Wenn beide Seiten des Materials flach sind, empfehlen wir Ihnen, ohne Tiefenregelung zu drucken. Auf diese Weise kratzt die Schleppnase nicht in das Material. Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung.

Wir haben gezeigt, wie man am schnellsten die Idealeinstellungen zum Drucken von Fotos wählt. Bedenken Sie allerdings…

  • dass sich die Einstellungen nach dem verwendeten Material richten. Wenn Sie mit unterschiedlichen Materialtypen arbeiten, sollten Sie zunächst mit allen einen Test durchführen.
  • dass die Einstellungen beim Auswechseln des Druckkopfes eventuell nachjustiert werden müssen.