Glanz- und Texturdruck

Tipps für den Glanz- und Texturdruck

Mit der transparenten Tinte verleihen Sie Ihren Drucken ein spezielles glänzendes oder mattes Finish. Die Effekte sind von den Einstellungen der LED-Lampen in Ihrem Drucker abhängig. Außerdem können Sie die durchscheinende Tinte verwenden, um Strukturen zu drucken. Beispiele von Texturen sind Krokodilhaut, Linienmuster und Brailleschrift.

Dank der Farbbibliothek von Roland DG können Sie diese speziellen Effekte auf einfache Weise in Ihren Drucken verarbeiten.

1. Drei Effekte mit transparenter Tinte

Mit transparenter Tinte können Sie drei Effekte kreieren:

  • eine glänzende Schicht (Gloss)
  • eine matte Schicht (Matt)
  • Prägedruck (mehrere Schichten übereinander)

 


img_rij_gloss.jpg

All diese Effekte können Sie Ihren Designs mit der Farbe RDG_GLOSS hinzufügen. Diese befindet sich in der Farbbibliothek namens ‚Roland VersaWorks'. Fügen Sie diese Bibliothek Ihrem Designprogramm hinzu und öffnen Sie sie.

2. Weisen Sie einen Special Effect zu

Wählen Sie das Designelement (Text oder Vektorbild), dem Sie einen Special Effect geben wollen, und wählen Sie RDG_GLOSS als Füllfarbe.
Wenn Sie beispielsweise eine rote Blume mit einer glänzenden Schicht versehen wollen, kopieren Sie die Blume in eine neue Ebene. Wählen Sie die Kopie und weisen Sie RDG_GLOSS zu.

3. Glanz-, Matt- und Prägedruck

In der RIP-Software von Roland DG (VersaWorks) bestimmen Sie, wie der Spezialeffekt aussehen wird. Sie bestimmen also erst in VersaWorks, dass Sie einen Glanz-, Matt- oder Prägedruck machen wollen.

Praktisch:

  • Gehen Sie in Ihrem Designprogramm zu [Drucken] und wählen Sie „RolandVW" als Drucker aus.
  • Öffnen Sie VersaWorks und wählen Sie Ihr Design aus.
  • Bei [Job Settings] klicken Sie auf [Quality].
  • In dieser Registerkarte bestimmen Sie, wie der Spezialeffekt aussehen wird. Bei [Media Type] wählen Sie [Special Effect] und bei [Mode] den gewünschten Effekt. Sie können zwischen Gloss Varnish (glänzende Schicht), Matt Varnish (matte Schicht) und Embossing (mehrere Schichten) auswählen.


Wenn Sie einen Prägedruck machen wollen, müssen Sie angeben, wie viele Schichten Sie übereinander drucken wollen. Je mehr Schichten, desto dicker wird die Tinte auf Ihrem Material und desto besser fühlt man die Struktur. Wählen Sie die Schichtanzahl bei [Printer Controls] > [Overprint].

Texturen drucken

Roland DG stellt eine Bibliothek von Texturen bereit, die Sie mit transparenter Tinte drucken können. Die Roland Texture System Library umfasst 72 Muster, darunter Kugel-, Karo- und Sternmuster.

Sie integrieren diese Bibliothek ebenso wie die anderen Farbbibliotheken. Das Muster weisen Sie auf dieselbe Weise wie gewöhnliche Farben zu. In VersaWorks wählen Sie am besten Matt Varnish. Damit erhalten Sie den schönsten Effekt. Möchten Sie das Muster dicker machen, dann stellen Sie Overprint ein.

Spezialeffekte drucken mit den UV-Druckern von Roland DG

Zu den UV-Geräten von Roland DG können Sie transparente Tinte bekommen.

Die Vorteile von den ECO-UV-Tinten