Ideen wie Perlen an einer Schnur

An Ideen mangelt es nicht im industriellen Bereich des Großformatdrucks, wo Druckereien, Agenturen und Grafiker die Grenzen des Drucks stets maximal austesten und neu definieren. Die besten Ideen und Konzepte entstehen meist eher zufällig, außerhalb der Arbeitsroutine, an der Bar, im Park, beim Fernsehen oder am Strand, wenn der Geist frei ist, sich Dinge vorzustellen und zu wandern.

Kraken und Unternehmer

Als moderne Geschäftsleute und Unternehmer könnte man uns in gewisser Hinsicht mit Kraken vergleichen, weil wir oft acht Arme und Beine bräuchten (oder mehr!), um die Erfordernisse von so unterschiedlichen Bereichen wie Finanzen, Verkauf, Marketing, Bestandskontrolle, Teammanagement und Logistik zu jonglieren. Da ist es nicht verwunderlich, dass jene großen Ideen, die uns für Produktentwicklung oder Innovation vorschwebten, vernachlässigt werden.

Wie sorgen wir dafür, dass diese Perlen kontinuierlich aus ihrer Austernschale befreit und in wertvolle Schmuckstücke verwandelt werden? Tatsächlich erscheinen einige dieser Ideen in der Konzeptphase häufig eher etwas weit hergeholt als in der Lage, sowohl im Hinblick auf Zeit als auch Geld Rentabilität zu versprechen. Die Angst vor dem Versagen, vor den Konsequenzen, falls man sich blamiert oder davor, dass einen der Chef über die sprichwörtliche Planke schickt − all dies unterdrückt unsere Kreativität und unsere Neugier. Doch die Großformat-Technologie in Kombination mit herausragender Material-Kompatibilität und langlebige Tinten bietet innovative und flexible Lösungen, damit Druckprofis ihre Ideen schnell verwirklichen und in konkrete Projekte verwandeln können.

Wenn Ideen wirklich funktionieren! Code 3.

Ein Unternehmen, das den Großformatdruck erfolgreich dazu genutzt hat, die eingangs erwähnte Perle aus ihrem Ideenstadium zu befreien, ist Code 3 Models mit Sitz im walisischen Swansea. Code 3 fertigt Druckguss-Fahrzeugmodelle für die weltberühmte Marke Corgi. Das Unternehmen entwickelte ein Verfahren, mit dem die Corgi-Modelle derart ‚ummantelt‘ werden, dass sie genauso aussehen wie ihre Paten in Originalgröße − nur eben 50 Mal kleiner!

code-3.jpg

Tony Graham von Code 3 erklärt: „Mit dem VersaCAMM von Roland können wir das Vinyl sauber drucken und schneiden und es an die Konturen und Kurven der Miniaturversion eines Fahrzeugs anpassen. Wir haben diese Skalierungsverfahren nun für Kunden wie ‚The Birmingham Metro‘ und ‚Taxi Media‘ eingesetzt, für die wir maßstabsgetreue Modelle von Londoner Taxis ‚ummanteln‘, die dann als Firmengeschenke vergeben werden.“

Innenausstattung und Leidenschaft

Code 3 sind jedoch längst nicht die einzigen, die den Großformatdruck zur Verwirklichung ihrer kreativen Ideen innovativ nutzen. Auch die italienischen Innenarchitekten und Roland-DG-Kunden Massimo Bovi und seine Frau Roberta haben sich die Flexibilität des Großformatdrucks in seiner ganzen Bandbreite zunutze gemacht: Sie präsentieren und verkaufen ein umfangreiches Sortiment an digital gedruckten Raumgestaltungs-Produkten und Kunstdrucken an Kunden über ihre Website: www.myarts.it.

myarts.jpg

Massimo Bovi erklärt: „Wir lieben die Emotionen, die Leidenschaft und die Kreativität der Innenarchitektur, und die Kombination aus unserer Website und einem Großformatdrucker bedeutet, dass viel mehr Kunden als je zuvor Zugang zu großartigen Kunstwerken und Drucken erhalten, um ihre eigene Raumgestaltung zu ergänzen. Wir bieten auf unserer Website eine umfangreiche Auswahl an Kunst für jeden Geschmack, gedruckt auf einer großen Vielfalt an Materialien. Wenn unsere Kunden es wünschen, probieren wir es aus und finden einen Weg, es zu drucken! Ich denke, dass unsere bisherige Erfahrung ein klarer Beweis dafür ist, dass die Verschmelzung großartiger Ideen mit der richtigen Technologie jeden Tag neue Möglichkeiten und Anwendungen für Sie und Ihre Kunden schafft.“

 

Weitere großartige Ideen werden auf unserem Blog ab dem 15.Mai veröffentlicht.