„Roland bleibt für uns die beste Wahl"

repro ringel   |   Berlin, Deutschland

Im Jahre 1995 wechselte die Firma repro ringel Werkstätten für Farbvision und Kommunikation aus Berlin zu Roland-Druckern - und seitdem will man dort keine anderen mehr. Die größten Pluspunkte sind der Bedienungskomfort, die Druckqualität, die Stabilität und der geringe Tintenverbrauch. Geschäftsführer Jochen Hohoff: „Unsere alten HiFi Jets arbeiten so konstant, dass wir nach all den Jahren noch immer höchst zufrieden damit sind. Daher lag bei der Erweiterung unseres Geschäfts die Entscheidung für mehrere Roland-Geräte auf der Hand."

Anfang der 1980er Jahre gründete Detlev Ringel in Berlin eine Lichtpauserei. Im Laufe der Jahre verschob sich der Akzent von Reprographie zu anderen analogen und digitalen Drucktechniken. Die Großformat-Tintenstrahldrucker von Roland DG nehmen hierbei einen wichtigen Stellenwert ein. Sie werden für die Herstellung von Werbematerialien und Beschilderung für Innen- und Außenräume verwendet. Selbstklebende Folie, Frontlit-Banner, Blueback-Papier und Leinwand sind häufig eingesetzte Materialien.

Die ersten Roland-Drucker hielten 1995 Einzug bei repro ringel. Diese werden noch immer für Roll-up-Banner und Textildrucke hoher Qualität genutzt. In den letzten Jahren wurde der Maschinenpark um vier weitere Roland-Drucker erweitert. „Wir entschieden uns erneut für Roland, da wir mit diesen Druckern außerordentlich gute Erfahrungen gemacht haben. Insgesamt haben wir nun sechs Geräte dieser Marke. Neben den beiden HiFi Jets haben wir drei RS-640-Drucker und einen SJ-1045. Alle verwenden wir mit Eco-Solvent-Tinte. Der RS-640 wird vornehmlich für Aufkleber und Poster eingesetzt. Den SJ-1045 nutzen wir oft für breite Textildrucke und Frontlit-Banner. Es sind sehr zuverlässige Geräte, die wenig verbrauchen und gute Qualität liefern. Zudem nehmen sie wenig Platz ein und arbeiten sehr leise. Ferner sind wir mit dem gebotenen Service sehr zufrieden", so Jochen Hohoff.

Die Kunden von repro ringel kommen vor allem aus der Architektur, Fotografie, der Grafik- und Werbebranche. Auch Standbauer gehören zu ihrer Klientel. „Unsere Kunden kommen zu uns, weil wir flexibel sind, ein großes Angebot haben und über ein eigenes Montageteam verfügen. Wir pflegen eine persönliche Arbeitsweise und liefern Qualität. Dafür sind wir bekannt", sagt Jochen Hohoff.

www.repro-ringel.de

(05-2013)