Seife mit der Graviermaschine personalisieren

Say it with soap   |   Jabbeke, Belgien

Im belgischen Jabbeke gibt es ein Unternehmen, dass aus Seife ein Kommunikationsmittel macht. Mithilfe der Roland EGX-350 Graviermaschine personalisiert Françoise Descheemaeker von „Say it with Soap“ allerlei Seifen.

Jeden Tag verwandelt Françoise Seifenstücke in persönliche Geschenke. Sie beginnt mit der Auswahl des richtigen Schrifttyps und graviert dann einen Stempel aus Plexiglas. Sie verwendet den Stempel, um die Seife zu bedrucken, wenn sie noch warm und formbar ist.

Experimentieren mit Schrifttypen

„Früher ließen wir die Plättchen von unserem Seifenfabrikanten oder von Dritten herstellen, doch das war teuer und beschränkte uns in unserer Kreativität. Ausprobieren war schwierig. Nun können wir damit selbst experimentieren und die Ideen für einen Kunden ausarbeiten“, erzählt Françoise. „Der Schrifttyp ist sehr wichtig für das, was man zum Ausdruck bringen möchte. Manche Schrifttypen drucken sich stärker ab als andere. Wir haben auf diesem Gebiet sehr viel gelernt. Auch das Format der Seife ist wichtig. Zu Anfang bedruckte unser Seifenmacher lediglich viereckige Blöcke. Jetzt können wir verschiedene Formen anbieten.“

Seife mit Botschaft

„Wir machen aus Seife ein Kommunikationsmittel. Wir nennen sie ‚Message Soap‘, erzählt Françoise enthusiastisch. Die Seifen mit verschiedenen Botschaften verkaufen sich an touristischen Plätzen am besten. An der belgischen Küste betreiben Françoise und Ihr Mann Pierre Marécaux einen Seifenladen. Botschaften wie ‘‚Ich liebe Dich‘ und ‘‚Du bist ein Schatz‘ verkaufen sich bestens als Geschenk für die Daheimgebliebenen oder als Souvenir.

Kleine Serien

Françoise ist immer auf der Suche nach neuen Texten. So gibt es jetzt z. B. auch Seifen mit Sprüchen wie ‘‚Let’s rock‘ und ‘‚You only live once‘. Für besondere Gelegenheiten wie eine Hochzeit oder Geburt produziert das Unternehmen auf Bestellung kleine Serien ganz persönlicher Seifen. Das ist schon ab 20 Stück möglich.

Say it with Soap greift auch Aktuelles auf. So findet man beispielsweise auch Aufdrucke mit ‘‚Je suis Charlie‘ am duftenden Arbeitsplatz von Françoise Descheemaeker.

„Die Software von Roland beherrsche ich jetzt im Schlaf. Das mitgelieferte Gravierprogramm Roland EngraveStudio ist sehr benutzerfreundlich und kann mit vielen Schrifttypen arbeiten. Damit können wir ausprobieren, was auf einer Seife am besten funktioniert und schnell kleine Serien produzieren.“

Warm bedrucken

Die Seife macht ‚Say it with Soap‘ nicht selbst. Ein belgischer Seifenfabrikant übernimmt diesen Part. Die Basis besteht aus nudelförmigen Seifenstückchen, die als Halbfabrikat aus Ländern wie Malaysia kommen. Die aus Fetten bestehenden Halbfabrikate enthalten Palmöl, das keinerlei Farbe oder Geruch hat. Die ‚Seifennudeln‘ werden in einer Maschine zermahlen, wonach Farb- und Duftstoffe hinzugefügt werden. Der Fabrikant verwendet minimal allergene Zusatzstoffe, sodass die Seife für jeden Hauttyp geeignet ist.

Die Seifenspaghetti, die aus der Maschine kommen, werden in eine Form gefüllt und in Blöcke geschnitten. Dann wird die Seife von Hand gestempelt. Nur wenn die Seife noch warm und sehr formbar ist, entsteht ein bleibender, schön ausgeprägter Stempel.

Emotion

Seife bestimmt das ganze Leben von Françoise. „Vor vielen Jahren eröffneten wir unser erstes Geschäft im französischen Lille. Das Unternehmen erweiterte sich bis hin zu Geschäften in Straßburg. Doch die Krise hat auch uns getroffen. Die Mietpreise schossen in die Höhe und der Umsatz in den Keller. Es dauerte nicht lange, da gingen die Touristenzahlen zurück und die, die kamen, gaben weniger Geld aus.  Wir bekamen damals den Tipp von jemandem, dass Nachfrage nach bedruckten Seifen bestünde. So begannen wir mit Würfeln und Buchstaben. Und so entstand die ‚Message Soap‘, die sich sehr gut verkauft.“

Einzigartig

„Wir glauben, dass es kein Unternehmen in den Benelux-Ländern gibt, das so etwas anbietet. Bedruckte Seifen gibt es zwar zu kaufen, aber meist nur in großen Mengen. Es gibt niemanden, der 20 personalisierte, bedruckte Seifen liefern kann.“ Momentan läuft der Verkauf über Geschäfte und Mundpropaganda. Der Verkauf über das Internet spielt noch keine große Rolle. „Wir glauben, dass wir über den persönlichen Kontakt den Wünschen unserer Kunden am besten entsprechen können.“

www.sayitwithsoap.eu