Niederländischer Spezialist für Fahrzeugfolierung entscheidet sich für Roland

Vermeulen & Vermeulen Reclame   |   Drunen, Niederlande

Marcel Vermeulen war einer der ersten in den Niederlanden, die sich professionell mit Fahrzeugfolierung beschäftigten. Seine Firma ‚Vermeulen & Vermeulen Reclame‘ ist auch heute noch ein Begriff, wenn es um das Beschriften und Verkleben von Fahrzeugen geht. Für die Produktion der Klebefolien hat sich Marcel ganz klar für Roland entschieden: „Das sind ganz tolle Maschinen. Sie sind einfach zu bedienen, und die Folien sind sehr gut."

Obwohl sich die Fahrzeugfolierung bereits in Amerika, Großbritannien und Deutschland etabliert hatte, konnten sich die meisten Niederländer Anfang der 90er Jahre noch nicht für diese Form von Reklame erwärmen. Vermeulen & Vermeulen Reclame schloss sich dem neuen Trend allerdings schon in den Anfangsjahren an. Marcel Vermeulen: „Wir erhielten immer mehr Anfragen nach komplexen Beschriftungen und gingen schon bald zum Verkleben ganzer Autos über. Einer meiner Folienlieferanten schlug mir damals vor, an einem Kurs über Fahrzeugfolierung teilzunehmen und die erworbenen Kenntnisse anschließend mit anderen Werbefirmen zu teilen. Kurze Zeit später kam das Folieren von Fahrzeugen dann in Mode. Heute besitzen wir viel Erfahrung mit dem Folieren von PKW, LKW und anderen Fahrzeugen."

Neben der Fahrzeugfolierung bietet Vermeulen & Vermeulen Reclame auch das standardmäßige Werbematerial an. Für die Produktion hat sich Vermeulen für Roland entschieden. „Im Jahr 2000 habe ich meinen ersten Roland-Drucker, einen CJ-500, gekauft. Es folgten noch zwei Solventprinter mit Schneidefunktion. Derzeit besitze ich drei Geräte von Roland. Den LEJ-640 UV-Drucker verwenden wir hauptsächlich für Roll-ups, Aufkleber und Schilder. Wir verwenden die weiße Tinte häufig auf durchsichtigem Material. Das ergibt sehr schöne Effekte. Außerdem haben wir noch einen Drucker, den wir mit Eco-Sol MAX-Tinte verwenden. Den nennen wir unser Arbeitspferd. Darauf produzieren wir täglich mehrere Meter, u. a. die Sticker für die Autofolien. Die Qualität ist wirklich hervorragend.

Mein drittes Roland-Gerät ist eine Art Außenseiter, nämlich eine EGX-350-Graviermaschine. Ich habe sie gekauft, weil ich meinen Kunden einen zusätzlichen Service anbieten wollte. Ich hatte überhaupt keine Ahnung vom Gravieren, hatte die Technik aber schnell raus. Deshalb bekommen die Kunden bei uns jetzt auch gravierte Typenschilder, Namensschilder, Schlüsselanhänger etc."

www.carwrapping.nl
www.facebook.com/wrapmyrideNL

(07-2013)