Die neue RIP-Software für Windows

Eigenschaften VersaWorks Dual RIP-Software

Vom Design zum RIP ist einfach

Während die erhöhte Verarbeitungsgeschwindigkeit es Benutzern ermöglicht, viel schneller eine Datei-Vorschau zu erhalten, verbessert ein kombinierter PDF-/PostScript-Interpreter die Gesamtfunktionalität. VersaWorks Dual bearbeitet PDF-, EPS- und PS-Dateien nativ, ohne Wiedergabeprobleme der Transparenzen. Es entfällt das lästige Wechseln zwischen der RIP und Design Software.

Schatten, Transparenzen und Effekte

Transparenz, Schlagschatten, Unschärfe-Effekte und andere grafische Effekte werden verarbeitet und innerhalb von VersaWorks Dual gedruckt. Die PDF-/Postscript-Core-Engine gibt alle Effekte so wieder, wie sie im Design beabsichtigt waren.

Drag-and-Drop-Funktionalität

VersaWorks Dual wurde für eine unkomplizierte Druckproduktion entwickelt und bietet eine einfache Benutzeroberfläche mit Drag-and-Drop-Funktion. Mit dieser kann der Benutzer schnell Aufträge direkt, von Ordnern auf dem PC, der Warteschlange hinzufügen. Benutzerfreundliche Symbole zeigen den direkten Zugriff auf Druckereinstellungen, die Auftragsvorschau und andere Funktionen. Alles für ein schnelles und effizientes Arbeiten.

Unbegrenzte Voreinstellungen für Druckerwarteschlangen - für eine maximale Produktion

Verwalten und maximieren Sie Ihre Druckproduktion mit unbegrenzten Voreinstellungen für Ihre Druckerwarteschlangen. Erfassen sie einfach ihre spezifische Druckeinstellung und speichern bzw. archivieren sie diese für das nächste Mal. VersaWorks Dual hilft Ihnen somit ihre Druckproduktion schon im Voraus zu planen und zu organisieren.

Vorabkalkulation der Tintennutzung zur Unterstützung bei unbeaufsichtigtem Drucken

Ein Tintenkalkulator berechnet die Menge an Tinte, die für den jeweiligen Auftrag benötigt wird und ermöglicht unbeaufsichtigtes Drucken. Wenn nicht genügend Tinte vorhanden ist, um einen Druckauftrag abzuschließen, benachrichtigt VersaWorks Dual den Bediener vor dem Druck. Diese Funktion hilft den Benutzern auch, Produktionskosten zu kalkulieren und wettbewerbsfähige und profitable Angebote zu erstellen.

Erweiterte variable Text- und Bilddaten

Variabler Datendruck ermöglicht es Benutzern, txt- oder csv-Datenfelder in vordefinierte Designfelder zu integrieren.Somit ist ein Druck von individualisierten Etiketten, Namenschildern, Speisekarten etc einfach möglich. und somit von Druck zu Druck zum Beispiel individuelle Etiketten, Namensschildern, Schildern, Speisekarten zu erzeugen. VersaWorks Dual verfügt über neue variable Druckfunktionen, die es Benutzern erlaubt , Bilder und Text innerhalb des RIP zu drehen, zu spiegeln und auszurichten.

ICC Profil-Unterstützung nach Industriestandard

VersaWorks Dual unterstützt alle nach dem Industrie-Standard erstellten ICC-Profilen. Dies beinhaltet ebenso extern erzeugte Profile mit Unterstützung für Linearisierung und Tintenbegrenzung.

Auftragsprotokolle, um Produktionskosten nachzuvollziehen und Angebote wettbewerbsfähig zu erstellen

Ein Auftragsprotokoll in VersaWorks Dual dokumentiert unter anderem Uhrzeit, Datum und Umfang des Tintenverbrauch des Druckjobs. Diese Daten können im Anschluss zur einfachen Weiterverarbeitung nach Microsoft Excel exportiert werden.

PANTONE ® Bibliothek und Roland Color System

Neben einer integrierten PANTONE ® Bibliothek mit detaillierter Spot-Farbenabstimmung, unterstützt VersaWorks Dual weitere umfassende Farbbibliotheken. Eine automatische Farbanpassung von Firmenfarben, Logos und anderer Corporate-Design-Elementen wird problemlos ermöglicht.

Einfach leistungsstarke Produktivität

Zusätzlich zu all den neuen Funktionen ist VersaWorks Dual mit den gleichen leistungsstarken Produktivitätstools ausgestattet, die Benutzer bereits von VersaWorks kennen. Dazu gehören zum Beispiel „PerfCut“ für präzise Perforationsschnitte von Materialien, sowie erweiterte Layout-Tools wie Verschachtelung, Kacheln, Spiegeln, Drehen, ändern der Größe und der Positionierung. VersaWorks Dual vereinfacht das Drucken von großformatigen Grafiken und gibt Ihnen die volle Kontrolle über Ihr Roland-Gerät. Wählen Sie aus den Druckmodi High-Quality, Artistic oder High-Speed, um die Druckproduktion zu optimieren.

Bis zu vier Roland-Geräte managen

Damit die Benutzer die Produktion aller Geräte von einem Anwendungsfenster aus verwalten können, unterstützt VersaWorks Dual gleichzeitig bis zu vier kompatible Roland-Geräte.