Variable Daten drucken

Variable Daten drucken

Variable Daten sind eines der interessantesten Features auf Roland VersaWorks und ermöglichen Ihnen, eine Reihe von Druckwerken mit dem gleichen Grafik-Layout zu drucken, während einige darin enthaltene Felder personalisiert werden.

Zum Beispiel müssen Sie T-Shirts für einen Marathon, personalisierte Objekte oder Zertifikate für einen Businesskongress oder eine Reihe von Namensschildern drucken. Normalerweise bedeutet dies, dass das Foto des Mitarbeiters, sein Name und die Dienststelle von Druck zu Druck geändert werden müssen. Roland VersaWorks macht es Ihnen leicht, diese variablen Daten anzupassen und zu drucken.

Das Drucken variabler Daten mit VersaWorks ermöglicht es Ihnen, Ihre Ausdrucke schnell und einfach zu personalisieren. Dies bedeutet, dass Sie Text, bzw. Bilder von Druck zu Druck verändern können, während das Gesamt-Layout gleich bleibt.

Verwenden Sie Ihre eigene Design-Software

Machen Sie Ihren Entwurf für Namensschilder mit Ihrer gewünschten Design-Software - zum Beispiel Adobe Illustrator. Markieren Sie in diesem Entwurf, wo die variablen Daten (Name, Abteilung, Personalnummer und Foto) positioniert werden sollen.

Verwenden Sie Rechtecke, um anzuzeigen, wo Sie die variablen Daten eingefügt haben wollen. Machen Sie jeweils separate Rechtecke für Mitarbeitername, Abteilung, Nummer und Foto. Es können nur Abschnitte für die variablen Daten verwendet werden, die Rechtecke enthalten.

Datenbank erstellen

Legen Sie in Excel eine Datei mit vier Spalten an. Die erste Zeile enthält die Namen der variablen Felder. In diesem Fall lauten sie: VDP_Name, VDP_Abteilung, VDP_Nummer und VDP_Foto. In den nächsten Zeilen tragen Sie die Mitarbeiterdaten ein.

Speichern Sie diese Datei als CSV, TXT (Tabulator oder Leerzeichen als Trennzeichen) oder als HTML-Datei.

Verwenden Sie Roland VersaWorks, um die variablen Daten zu drucken

Nachfolgend wird der zu befolgende Ablauf in VersaWorks erklärt, um einen korrekten Druck der variablen Daten sicherzustellen:

  • Fügen Sie Ihre Datendatei zur Jobliste hinzu.
  • Doppelklicken Sie auf die Datei und öffnen Sie die Registerkarte ganz unten am Ende der Piktogrammliste.
  • Wählen Sie "Variablen Datendruck aktivieren" und wählen Sie dann "Alle variablen Datenfelder anzeigen".
  • Importieren Sie die Datei mit den variablen Daten. Ihre Mitarbeiterdaten werden in der Liste angezeigt.

Der Bildschirm "Attribute" wird automatisch geöffnet. Sie können hier weitere Anpassungen im Text und in den Bildern machen. Zum Beispiel könnten Sie die Bilder ausrichten oder sie transparent gestalten, oder die Schriftart, Größe und Farbe des Textes ändern.

Anschließend starten Sie den Druckvorgang.

Wenn Sie eine vollständige Schritt-für-Schritt-Anleitung wünschen, sehen Sie sich unsere Video-Anleitung zum Drucken von variablen Daten an.