Roland DG kündigt neue VersaWorks 6 RIP-Software an – mehr Effizienz, mehr Leistung.

 

Die erweiterten Funktionen von VersaWorks 6 ermöglichen es, mithilfe hochwertiger Druckdaten die Funktionen des Druckers, der Tinte und des verwendeten Materials zu optimieren und so den gesamten Druckprozess zu rationalisieren. „Unser neues VersaWorks 6 bietet eine breite Palette von Funktionen, die den Druckprozess für den Anwender präziser und zuverlässiger machen, und die auf der hervorragenden Grundfunktionalität und Benutzerfreundlichkeit der vorherigen, äußerst beliebten VersaWorks-Software aufbauen“, erklärt Yohei Shinomura, Manager of Digital Printing Product Management.

Mit seiner 64-Bit-Unterstützung ermöglicht es VersaWorks 6, die Leistung der neuesten 64-Bit-Betriebssysteme zu maximieren und vielschichtige Daten besser und mit hoher Präzision zu verarbeiten – einschließlich komplexer Vektoren und mehrerer Ebenen. Um die Arbeitsabläufe weiter zu optimieren, lassen sich in 5 Druckwarteschlangen die Einstellungen für wiederkehrende Aufträge, Kunden und Medien in unbegrenztem Umfang abspeichern. Somit können Set-ups für bestimmte Kundenanforderungen ebenso wie für wiederkehrende Aufträge sofort geladen werden.

Für die einfache, effiziente Nachbearbeitung von Daten und eine hochpräzise Bildwiedergabe lassen sich PDF-Dateien nativ verarbeiten, um Transparenzen, Schlagschatten und andere Spezialeffekte wie gewünscht darzustellen. Darüber hinaus sorgt eine benutzerfreundliche Farbabgleichsfunktion in VersaWorks 6 für konsistente Farben bei der Verwendung mehrerer Drucker desselben Modells und derselben Tintenkonfiguration, um eine genaue Farbkontrolle zu gewährleisten, wenn mehr als ein Drucker für die Volumenproduktion für denselben Kunden oder für Aufträge mit großen, kombinierten Grafiken verwendet wird.

In Anlehnung an die bewährte Benutzerfreundlichkeit von VersaWorks Dual wurde die intuitive Benutzeroberfläche von VersaWorks 6 neu gestaltet. Sie zeigt aktuelle Designtrends und bietet intuitivere grafische Symbole zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit.

Die VersaWorks 6 RIP-Software wird ab November 2018 mit den unten aufgeführten Tintenstrahldruckern und Drucker/Schneideplottern von Roland DG ausgeliefert. Ab dem 30. Oktober 2018 steht sie unter www.rolanddg.eu als kostenloses Upgrade für Anwender in der EMEA-Region für die unten beschriebenen Modelle zur Verfügung.  Das kostenlose Upgradeprogramm zeigt, wie wichtig es für Roland ist, Kunden durch die Bereitstellung der neuesten leistungsstarken RIP-Technologie bei ihrem Geschäftswachstum zu unterstützen.

 

  • Eco-Solvent-Drucker und Drucker/Schneideplotter

SOLJET Pro 4 XR-640

TrueVIS VG-640 / 540, SG-540 / 300

VersaCAMM VS-640i / 540i / 300i, SP-540i / 300i

VersaSTUDIO BN-20

SOLJET EJ-640

VersaEXPRESS RF-640

 

  • UV-Drucker und Drucker/Schneideplotter

VersaUV LEC-540 / 330

VersaUV LEF-300 / 200 / 20 / 12 / 12i

VersaUV LEJ-640 / LEJ-640F / LEJ-640FT

VersaUV S-Reihe LEC-330S-F200, LEJ-640S-F200 / LEJ-640S-F300 / LEJ-640S-F400, LEC-330S-B150, LEJ-640S-B150 / LEJ-640S-B250

 

  • Thermosublimationsdrucker

Texart RT-640

 

VersaWorks 6 unterstützt auch die folgenden Schneideplotter: CAMM-1 GR-640 / 540/ 420, CAMM-1 GS-24, CAMM-1 PRO GX-640 / 500 / 400 / 300, CAMM-1 GX-24.

Erfahren Sie mehr unter www.rolanddg.eu.

 

ENDE

 

Über Roland DG

Roland DG ist ein führender Hersteller von digitalen Geräten, die sowohl Profis als auch ambitionierten Laien dazu verhelfen, ihre kreativen Ideen in die Realität umzusetzen. Zu den Produkten gehören die großformatigen Inkjet-Drucker der Serien TrueVIS, SOLJET, VersaCAMM, VersaUV und Texart sowie die Schneideplotter CAMM-1 und STIKA für die Bereiche Werbetechnik, Fahrzeuggrafik, Personalisierung, Bekleidungs- und Textildekoration. Im Jahr 2017 gründete Roland DG das Unternehmen DGSHAPE zur Entwicklung und Vermarktung der 3D-Produkte des Unternehmens, darunter DWX Geräte und DWP 3D-Drucker für die Dentalindustrie, MPX Photo-Impact-Drucker für Hersteller von Medizinprodukten, Industrieetikettierungen und Personalisierungen sowie MDX und MonoFab Desktop-3D-Drucker und Fräsmaschinen für schnelles Anfertigen von Prototypen sowie die Fertigungs- und Hobbyindustrie. Das Unternehmen nutzt seine proprietäre Zellproduktionstechnologie, um Produkte herzustellen, die weltweit in über 200 Ländern und Regionen vertrieben werden.

 

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.rolanddg.de