Roland DG liefert die 3000. Dentalfräseinheit der DWX-Reihe aus

Roland DG Corporation, führender globaler Anbieter von Dentalfräseinheiten, gab heute bekannt, dass das Unternehmen Ende März 2015 weltweit über 3.000 Fräseinheiten der DWX-Reihe - zur Herstellung von Prothetikkomponenten - ausgeliefert hat.

Aufgrund der Fortschritte auf dem Gebiet der Dentaltechnologie bei Digitalisierung und Materialien, einschließlich Zirkoniumdioxid und Kompositen, installieren immer mehr Dentallabore und Zahnarztpraxen digitale Systeme aus CAD/CAM-Software und Fräseinheiten, um herkömmliche Verfahren zu ersetzen. In diesem wachsenden Marktumfeld brachte Roland DG im Jahr 2010 die Dentalfräseinheiten der DWX-Reihe auf den Markt, um seine 25 Jährige Erfahrung in der 3D-Frästechnologie auch im Dentalbereich zum Einsatz zu bringen. Roland DG stieg mit dem 4-Achsen-Gerät DWX-30 in den Markt ein, gefolgt von der Markteinführung des 5-Achsen-Hochleistungsmodells DWX-50. Die DWX-Fräseienheiten von Roland DG wurden sehr positiv vom Dental-Markt angenommen aufgrund ihrer Desktop-Größe, ihrer Benutzerfreundlichkeit, ihrer offenen Architektur - für die Verwendung in Kombination mit gängigen CAD/CAM-Softwares und Scannern - und ihres erschwinglichen Preises sehr geschätzt. Im Jahr 2013 wurde die Produktpalette durch die Einführung der DWX-4 erweitert, die Bedienungsfreundlichkeit und hervorragende Bearbeitungsgenauigkeit in einer kompakten Größe bietet. Heute wird die DWX-Reihe von Roland DG in Dentallaboren auf der ganzen Welt eingesetzt und trägt massgeblich zur Digitalisierung der Zahnersatzherstellung bei.

3000 unidades vendidas de la serie DWXKensuke Shuto, Head of Dental Support’s technical department (left)  
Yuji Ogawa, Chief of Roland DG’s dental business development (right)

Der Käufer der 3000. Fräseinheit, ein DWX-50-Modell, ist Dental Support Company, Ltd. in Chiba, Japan. Das Unternehmen ist eines der größten Dentallabore in Japan und ist stark in CAD/CAM-Technologie involviert. Es erwarb die DWX-50, nachdem es von ihrer hervorragenden Leistung und Bedienungsfreundlichkeit beeindruckt wurde. Das Unternehmen ist auf zahnärztliche Besuchsbehandlungen spezialisiert, bei denen die Untersuchung und Behandlung von einem Team aus drei Personen durchgeführt wird – ein Zahnarzt, ein Dentalhygieniker und ein speziell geschulter Koordinator des Unternehmens –, die Pflegeeinrichtungen besuchen, für deren Patienten reisen schwierig ist. Das Unternehmen verfügt über ein eigenes Dentallabor, um hausinterne Unterstützung zu bieten, wenn Zahnersatz erforderlich ist.

„Es ist unsere Mission, das Leben der Patienten zu schützen und zu bereichern“, sagt Kensuke Shuto, Leiter der technischen Abteilung von Dental Support. „Während unserer zahnärztlichen Besuchsbehandlungen verwenden Zahnärzte tragbare Werkzeuge, um einfache Prozeduren vor Ort durchzuführen. Die Digitalisierung unseres Labors ermöglicht die schnelle Herstellung von Präzisionszahnersatz mit Hilfe von CAD/CAM und der DWX-50. Ich denke, es gibt Potenzial für die Zukunft, um eine vollständige Behandlung am selben Tag zu bieten, durch die Installation einer kompakten Fräsmaschine der DWX-Reihe in einem Fahrzeug in Verbindung mit einem Scanner, der direkt im Mund scannen kann.“

Dental Support ist auch bestrebt, die Arbeitsumgebung von Zahntechnikern zu verbessern. „Lange Arbeitszeiten sind ein Problem in der Dentalindustrie“, erklärt Shuto. „Durch die Digitalisierung von Arbeit, die normalerweise von Hand durchgeführt wird, können wir nicht nur die Belastung für Zahntechniker reduzieren, sondern sind wir auch in der Lage, mehr Zeit für Arbeit mit größerem Wert, wie die Endbearbeitung, aufzuwenden.

Mit weltweit steigender Nachfrage nach japanischen Dentalprodukten erwägt Dental Support mit einer Kombination aus zahnärztlicher Versorgungs- und medizinischer Behandlungsklinik, die im Jahr 2011 eröffnet wurde, ins Ausland zu expandieren. „Wir glauben, dass wir in Japan hergestellte Zahnprothesen durch die Verwendung von Daten, die vor Ort mit intraoralen Scannern erfasst werden, schnell an ausländische Kunden liefern können, während Kosten und Zeit für Herstellung und Transport deutlich reduziert werden.“

DWX-4 dental milling device

„Wir stiegen vor nur fünf Jahren in die Dentalindustrie ein“, sagt Takuro Hosome, Manager von Dental Business Development bei Roland DG. „Durch schnelles Reagieren auf die Bedürfnisse der Dentallabore in Verbindung mit unserer langjährigen Erfahrung in der Frästechnologie ist es uns gelungen, unsere Marktpräsenz kurzfristig erheblich auszubauen. Der Geschäftserfolg von Dental Support gibt Anregungen für weitere zukünftige digitale Lösungen in der Dentalwelt.”

Über Dental Support Co., Ltd.

Dental Support Co., Ltd. ist ein führender Pionier in der Dentalindustrie und das erste Unternehmen in Japan, das ein Geschäft zur Fernbehandlung in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern startete. Es bietet einen Service für Zahnmedizin, Medizin und Pflege aus einer Hand und ist in der zahnmedizinischen Forschung und Pflegeunterstützung tätig. Das Dentallabor Dental Studio des Unternehmens liefert qualitativ hochwertige Dentalprodukte an Zahnärzte in ganz Japan.